Baurecht

Zum Baurecht zählt das private Baurecht und das öffentliche Baurecht.

Das Private Baurecht

... bezeichnet Rechtsnormen des Zivilrechts, die Grundeigentum und Nachbarrecht, Werkverträge die etwa zur Vorbereitung und Durchführung eines Bauvorhabens geschlossen werden (Architektenvertrag, Bauvertrag mit Bauunternehmern usw.) regeln sowie die Nachbarrechtsgesetze der Bundesländer.

Das Öffentliches Baurecht

... regelt jene Teile des öffentlichen Rechts, die (auch) Bauvorhaben betreffen. Innerhalb des öffentlichen Baurechts wird nochmals unterschieden zwischen dem Bauplanungsrecht - den Normen, die die Bebaubarkeit von Grundstücken regeln – und dem Bauordnungsrecht – den Normen, die nähere Vorschriften für einzelne Bauvorhaben regeln wie z. B. Sicherheits- und Gestaltungsvorschriften.

[Quelle: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. Bearbeitungsstand: 13. Juni 2012, 08:12 UTC]

Ihre Ansprechpartner für das Private Baurecht:

Notar Dr. Jochen Springer

Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht sowie Urheber- und Medienrecht

seit 2001 Rechtsanwalt und nach Tätigkeit in Hamburg und Berlin seit 2007 Partner bei Springer & Kollegen. Wurde 2009 zum ersten Fachanwalt für IT-Recht und 2017 zu ersten Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht im Landkreis Uelzen ernannt. 2013 zum Notar bestellt.

Link

Ihr Ansprechpartner für das Öffentliche Baurecht:

Stefan Hüdepohl, LL.M.

Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht

Rechtsanwalt seit Dezember 2002, seit 2006 Fachanwalt für Verkehrsrecht.

Link